KIKSES RELOADED

SATZBAUER ERHEBEN SICH - KIKSES IM KOMMEN
 
PortalPortal  StartseiteStartseite  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  Login  
Ähnliche Themen
Neueste Themen
» HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, TELADI!!!!!!!!!!
von Mamita Mo Dez 03 2018, 14:46

» Nichtrauchertagebuch der M.
von turmbauer Mo Okt 22 2018, 02:50

» Sie erinnert sich
von Teladi So Sep 09 2018, 16:20

» Anybody out there....?
von Teladi So Sep 09 2018, 16:15

» Kuckuck! Ist noch jemand da?
von Mamita Fr Sep 07 2018, 23:42

» Wisst Ihr eigentlich noch...,
von turmbauer Sa Sep 01 2018, 01:29

» Newtopia
von Mamita Fr Jan 27 2017, 11:48

» BB bei SIXX
von Mamita Di Dez 29 2015, 21:07

» Wer gehört am Dienstag auf die Nominierungsliste?
von Wingah Di Nov 24 2015, 14:47

» Macht Euch doch kenntlich!!!!
von turmbauer So Nov 22 2015, 02:26

» Büchertipps
von turmbauer Do Nov 19 2015, 01:50

» Wer soll am Dienstag das Haus verlassen?
von Wingah Do Nov 12 2015, 18:19

» Wer soll am Dienstag nominiert werden?
von Mamita Di Nov 10 2015, 13:19

» Warum hat Kevin Lusy als Teampartnerin gewählt?
von Wingah Do Nov 05 2015, 11:31

» Wer soll am Dienstag das Haus verlassen?
von Wingah Sa Okt 31 2015, 22:06


Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen | 
 

 Aus der Sicht einer betagten Dame....

Nach unten 
AutorNachricht
Mamita
BikiniBottomBeauftragte
BikiniBottomBeauftragte
avatar

Anzahl der Beiträge : 345
Alter : 45
Ort : Beasty Paradise
Anmeldedatum : 11.02.08

BeitragThema: Aus der Sicht einer betagten Dame....   Fr Feb 04 2011, 01:33

An meine guten Geister ----meine Pfleger/Innen


Ein buntes Kleid, ich trug es gern,
die Haare waren gebunden.
Vati nannte mich "mein Stern",
er starb an seinen Wunden.

Ich half der Mutter, wir war'n allein.
Sie lehrte mich das Leben.
Die Bomben schlugen bei uns ein,
spür' heute noch das Beben.

Ich wuchs zu einer Frau heran,
gebar 3 starke Buben.
Zusammen mit meinem Ehemann
war Frohsinn in den Stuben.

Ich kochte, nähte und lud gern ein.
Das Haus war voller Lachen.
Wir reisten mit uns'rem Kegelverein,
erlebten lauter schöne Sachen.

Die Söhne wurden selber Väter
und gingen ihrer Wege.
Vielleicht der Grund warum sie später
keine Zeit hatten für Vaters Pflege.

Ich war ja da, hielt seine Hand,
bis sein Herz sich nicht mehr regte.
'S war lediglich mein Verstand,
der mich hierher bewegte.

Meine Kinder haben genug zu tun,
ich möchte keine Last sein.
Deshalb bin ich in diesem Heime nun,
auch, wenn's anders ist als daheim!

Seht mich als das, was ich auch bin!
Eine Frau mit Stolz und Würde.
Es wäre für mich mehr als schlimm,
wär' ich Euch eine Bürde.

Mein Augenlicht ist eingeschränkt,
ich sehe keine Flecken.
So hoffe ich, dass hier keiner denkt,
"das Geklecker kann man überdecken"!

Zieht mir was Reines/Hübsches an,
frisiert mir meine Haare.
Ich tat es immer für meinen Mann....

....tut's nicht erst auf der Bahre!


Eure dankbare Bewohnerin, die ein Leben hinter sich hat, das IHR vielleicht noch vor Euch habt


(DAS hängte ich in meinem Heim auf. Anstatt zu reflektieren, besinnen...was auch immer, schrie man auf, dass das unmöglich sei. Gute Nacht, Deutschland und Deine Pflege!)

_________________
Ich bin nur verantwortlich für das, was ich schreibe.
Nicht für das, was DU verstehst!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
turmbauer
Partieller Profi
Partieller Profi


Anzahl der Beiträge : 77
Ort : Heidelberg
Anmeldedatum : 27.07.08

BeitragThema: Re: Aus der Sicht einer betagten Dame....   Sa Feb 19 2011, 03:41

Mamita, diese Zeilen sind herzergreifend.
Der Mensch soll seine Mitmenschen stets menschlich behandeln.
In Mitgefühl, Verständnis, Wärme und Würde, in Liebe.

Deine Worte sind wahr, Deine Ziele sind gerecht. Du handelst menschlich.
"Du" bist Mensch. Und ich bin stolz auf solche Menschen.

Un im Hinblick auf meinen eigenen, "unseren" zukünftigen Lebensweg ist es doch
der größte Wunsch einen Menschen zu finden, der einen in Würde bei der Hand
nimmt und man sich von diesem Menschen geborgen und sicher begeleiten
lassen lann.

Der Aufschrei, dass das unmöglich sei, ist Angst. Angst und ein Mangel an Empathie.
Ganz gewiss ist dies ein Mangel an Fachwissen.

Weiterhin dagegen ankämpfen kostet viel Kraft.
Solche Menschen lassen sich nicht ändern.

Manchmal muss man abwägen und entgültige Entscheidungen treffen.

Und es gibt einige Stellen, die auf Dich warten.

Viele Grüße
turmbauer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wingah
Mother of SES
avatar

Anzahl der Beiträge : 598
Alter : 43
Ort : Toon Town
Anmeldedatum : 08.02.08

BeitragThema: Re: Aus der Sicht einer betagten Dame....   Sa Apr 16 2011, 23:11

Ich kann mich turm nur anschließen. Dieser Beitrag trifft ins Herz...

_________________
"Viiiiiel Glück zum Nichtgeburtstag!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Aus der Sicht einer betagten Dame....   

Nach oben Nach unten
 
Aus der Sicht einer betagten Dame....
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wenn einer eine Reise tut...
» [Tipp] Gliederung einer Geschichte
» Erstürmung einer japanischen Burg 1:72
» DER VAMPIR VON NOTRE DAME
» Osterkarten von Hoppelchen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
KIKSES RELOADED :: KIK-SES - Lauert lauschige Lyrik? :: Laßt Lyrik laufen!-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: